Afrika, Reiseziele
Schreibe einen Kommentar

Was finden nur alle an Dubai?

15.-17.10.2015 ::

Nach einem langen Reisetag (morgens um kurz nach 10 Uhr ging es auf Zanzibar los und abends nach 24Uhr Ortszeit kamen wir in Dubai an, Zeitverschiebung +1 Std.) fielen wir ohne über Los zu gehen ins Bett.

Wie ich gerade festgestellt habe, lässt sich unser Dubai-Aufenthalt auch gut in Bildern bzw. Fotos darstellen. Ich versuche es dennoch in Worten 🙂

Nach dem Frühstück wollten wir den „alten Teil“ Dubais, wo auch unser Hotel liegt, anschauen. Stellten aber sehr schnell fest, dass der Stadtteil nicht alt war und es bereits jetzt (kurz nach 10 Uhr), mit für Dubai kühlen Temperaturen von 35 Grad, für uns viel zu heiß war! Unser Plan B war, es wie die meisten anderen Besucher der Stadt zu machen und uns einfach nur noch klimatisiert fortzubewegen, z.B. per Metro zur größten Shopping Mall. Auf dem Weg zur Dubai Mall konnte man die künstlich angelegte Stadt, in der immer noch wild gebaut wird, gut betrachten. Dort angekommen, bestaunten wir auf dem gut 15 minütigen klimatisierten Fußweg von der Metro Station zur Mall das höchste Gebäude der Welt – den Burj Khalifa. Der, wenn wir ehrlich sind, uns wenig vom Hocker riss, sieht er doch auf Postkarten und in den Datenblättern immer so toll aus. Weiter ging es zur Mall. Hier wurde die Shopping-Lust schnell gebremst, waren doch alle Sachen etwa 20% teurer als in Deutschland, was sich gut an den Preisschildern der internationalen Geschäfte ablesen lies.

So hatten wir mehr Zeit für das Wesentliche, nämlich Indisch essen zu gehen. So kommt es auch, dass rund ein Drittel der sage und schreibe 17 Bilder die wir in Dubai gemacht haben, sich ums Essen drehen 🙂 Da die Stadt zu 95% (!) aus Zuwanderern besteht und sie einer indischen Außenstelle gleicht, bietet sich lecker Indisch essen gehen ja auch an. Also gab es mittags und abends immer Indisch!

leichtesgepaeck_reiseblog_blog_safari_tipps_hilfe_afrika_tansania_serengeti_abenteuer_reise_25
 Den zweiten Tag verbrachten wir den Vormittag am Pool, was wir auch noch nie bei einem Städtetrip geschafft haben, und zum Mittagessen trafen wir Kate und Jennifer von der Safari wieder. Die zwei durchgeknallten Iren hatten bei der Reise nach Hause einen Zwischen-Stopp in Dubai. Schnell tauschten wir innerhalb von 30 Minuten die Ereignisse der letzten Woche aus, dann ging es für die Mädels schon wieder weiter Richtung Flughafen und für uns nach einem Kaffee wieder zum Pool 🙂

Unseren letzten Abend sollten wir in der Rooftop Bar des benachbarten Hotels ausklingen lassen und die Reise noch mal beim Anblick des Burj Khalifa Revue passieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .